Donnerstag, 27. Juli 2017

Spaßgesellschaft nach Rezept, Jerkbaittreffen in Meckelnburg - Vorpommern

Freundschaft, Jerkbaitangeln, Instagram, Facebook und Networking 3.0. Wirft man diese fünf Zutaten in einen Topf, gibt viel gute Laune dazu, vermengt dieses mit ordentlich Leidenschaft zum Hobby und schmeckt alles mit einer Prise Verrückheit ab, dann hat man das beste Rezept zu einem unvergesslichen Erlebnis! Unser Treffen veschlug uns nach Mecklenburg-Vorpommern in das Waldhaus - Neu Canow um Markus Upmann.Was genau geschah, erzählt dieser Bericht!

Ich gebe zu, man muss schon ein wenig weichgekocht in der Rübe sein, ein wenig Abenteuerlust verspüren und sich nicht davor scheuen auf Menschen zu treffen, die man vorher noch nie getroffen hatte. All diese Kriterien erfüllten die acht lustigen sieben, die sich zu einer illustren Runde trafen um gemeinsam die Keule zu schwingen und dabei dicke Köder durch die Luft fliegen zu lassen.
Viele von uns haben sich den richtig großen Dingern verschrieben und so war die gemeinsame Leidenschaft des Jerkbaitsangelns der Aufhänger zu dieser verrückten Runde. 

Riad mit tollem Jerk
Aber natürlich waren auch "Außenseiter" bei uns sehr gerne gesehen. Jene Außenseiter, die nach dieser Tour allerdings unbedingt das Jerken lernen wollten - darüber freue ich mich sehr und Riad und ich haben bereits entsprechendes eingeleitet! Doch bevor es los ging, durfte ich noch meinen Gewinn entgegen nehmen. Ich hatte einige Wochen zuvor an einem Gewinnspiel von TSD-Custom Bait teilgenommen und gewonnen. So wurde die Übergabe des Gewinns gleich mit in die Organisation zu diesem Treffen übernommen! 

TSD Custom Bait "Green-Silver-Flash"
Nachdem ich diesen wunderbaren Köder in Empfang genommen hatte, wurden die Sachen gepackt, die Boote startklar gemacht und raus ging es auf die Mecklenburger-Seenplatte!

Auf die Plätze, fertig, los!
Ahoi!
Die ersten Spots ließen nicht lange auf sich warten und so flitschen bereits nach kurzer Fahrt die ersten Köder in Richtung Fisch.

Ab geht die Luzie!
Große Jerks, kleine Gummis, Spinnerbaits und allerlei Blech flogen über den See und landetet meist mit einem deutlichen Einschlag dort wo der Fisch vermutet wurde. Doch so richtig wollten die Fische nicht mit uns sein und so konnte ich den einen oder anderen Teilnehmer beobachten, der argwöhnisch sein Gerät begutachtet.

Alles ok? Alles okay!
Zwei kleine Hechte konnten verhaftet werden, doch leider waren beide Fische so knapp gehakt, dass diese am Boot bereits wieder die Flucht ergreifen konnten. Ein Boot unserer Truppe hatte sich bereits vor der Mittagspause abgesetzt. Heimlich, still und leise machten sich Philli und Domenik auf um in geheimer Mission ihren Angelerfolg zu finden - ich war gespannt, denn bei uns fünf lief es bis dato ziemlich schleppend! Die Mittagspause sollte die Wendung einläuten!

Tolle Gespräche
Lasst die Nebelfee raus!
Bei guten Gesprächen und ´ner ordentlichen Stulle rubbelten wir gemeinsam an der E-Zigarette und  ließen die Nebelfee frei. Wir bildeten uns ein so den Jerkgeistern zu huldigen und den Hechten die bösen Dämonen auszutreiben. Perfekt präpariert zog die Karavane der Hechtstalker mit bester Laune weiter!
Was eine geile Stimmung!
Brust raus, Arsch rein, ´ne steile Frisur und ab ging die Post. Doch bevor am nächsten Spot die Köder fliegen konnten, gab es unter Nico´s schnittiger Kapuze noch einen letztes Stoßgebet!

Der Kapuzenzauberer
Kaum hatte Nico die Worte: "Petri Heil" fertig gemurmelt zischten auch schon wieder die Ruten, man hörte das surren der Leinen und das Klatschen der Köder.

Wo ist der Fisch...?
Während meine Köder immer wieder beschleunigt wurden und ich mich fragte, wo eigentlich unsere Mitangler der geheimen Mission abgeblieben waren, zerriss ein lauter Schrei die Stille - Fiiisch!


Denni´s Rute war kugelrund, die Leine straff und Nico´s Augen groß wie Wagenräder. Wild mit dem Kescher fuchtelnd stand er da, ich wollte ihm helfen! Doch Nico ist ein Profi und so wurde ein dicker Fisch über den Kescherrand bugsiert!
 

...da ist der Fisch!
93 cm Hechtpower!
Richtig geil, diesen Fisch hatten wir so gebraucht! 93cm, was ein Trümmer! Ich hatte es allen gesagt, auf die Nebelfee ist verlass! Bei der ganzen Angelei hatten wir die Zeit vergessen und so machten wir uns kurz nach diesem wirklich tollen Fisch sichtlich zufrieden nach Hause.

Geil man!
Doch auch auf dem Nachhauseweg war keine Spur der verlorenen Söhne zu erkennen. Hatten sich die bösen Hechtdämonen als Entschädigung die beiden Jungs geschnappt oder waren es die Jerkgeister die uns einen Streich spielten?!

Zum Glück kamen wir alle wieder heile an, es war eine mega Gaudi und das nächste Treffen steht bereits in den Startlöchern! Danke dafür!

Spaßgesellschaft nach Rezept
...und weil die Grundlage unserer Gaudi das Netz, Facebook und Instagram waren möchte ich an dieser Stelle nicht verpassen, alle Teilnehmer auf Facebook und Instagram vorzustellen.

Riad Kadi aka 030ritchey - City-Angler aus Leidenschaft!
Instagram: click here
Facebook: click here

 Nico Wandelt aka lonelypike  - Big Pike or Go Home!
Instgram: click here
Facebook: click here 

Dennis Irrgang aka TSD Custom Bait - Der mit dem Jerk tanzt!
Instgram: click here
Facebook: click here

Danny Grehl aka dan_nybln - Maori auf dem Arm ist geil! 
Instagram: click here 
Facebook: click here

Phillip Ahrens aka Noch kein Instagram - Jerkhechte, ich komme!
Facebook: click here

Domenik Hollendorf aka holli2608 - Ich mach es am liebsten mit Gummi! 
Instagram: click here 
Facebook: click here

Sascha Gerber aka City-Angler - City-Angler himself!
Instagram: click here
Facebook: click here
 

Ich hoffe es hat Euch gefallen und bis zur nächsten Sause